Aufruf

Pressemitteilung des Solidarität-Netzwerks Marzahn-Hellersdorf

Am kommenden Samstag (27.07.13) plant das Netzwerk für Solidarität in Marzahn-Hellersdorf einen Kiez-Spaziergang unter dem Motto „Das Ende des Kreidezeitalters“. In den letzten Wochen kam es immer wieder zu teils großflächigen Kreidemalereien mit rassistischen Inhalten gegen die geplante Notunterkunft für Geflüchtete. „Im Rahmen des Spaziergangs wollen die Aktiven des Netzwerks gemeinsam mit anderen Menschen aus Hellersdorf und Umgebung die Kreideschriftzüge entfernen und das Zeitalter der Solidarität mit den neuen Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern im Kiez einläuten“, so Eugen Traud, aktiv im Netzwerk für Solidarität, ein Zusammenschluss von AnwohnerInnen, antirassistischen Initiativen und Organisationen und VertreterInnen verschiedener politischer Parteien und außerparlamentarischer Spektren.

Treffpunkt ist um 13 Uhr am Alice-Salomon-Platz in Hellersdorf, über Pressebegleitung und Berichterstattung würden wir uns freuen.

Advertisements