Medizinische Notversorgung

SPENDENAUFRUF FÜR MEDIKAMENTE –
Arzneimittelversorgung von unregistrierten Gefüchteten
Spenden Medikamente
Mit unserer Spendenaktion wollen wir eine bessere Arzneimittelversorgung der noch unregistrierten Flüchtlinge in Marzahn-Hellersdorf ermöglichen.
Menschen, die offiziell als Asylbewerber erfasst sind – und auch die registrierten Geflüchteten –, hätten im Akutfall einen Anspruch auf Behandlung, die zumindest das Notwendigste abdecken sollte. Bei unregistrierten Geflüchteten hingegen liegt noch kein definierter Kostenträger vor. Doch auch sie müssen medizinisch versorgt werden und gerade nach einer strapaziösen Flucht ist dies dringend erforderlich. Es ist eine katastrophale Situation, dass unregistrierte Geflüchtete nicht angemessen ärztlich versorgt sind und daher auf das Engagement Einzelner sowie der
Hilfsorganisationen vor Ort angewiesen sind. Es besteht also kurzfristig Handlungsbedarf.

Mit eurer SPENDE ermöglicht ihr es Ärzten, den unregistrierten Geflüchteten wenigstens die unbedingt benötigten Medikamente zur Verfügung zu stellen.

Am einfachsten könnt ihr uns per Überweisung spenden. Tragt bitte unter „Verwendungszweck“ auf dem Überweisungsformular eurer Bank „SPENDE für Medikamente MaHe“ ein.

Unser Spendenkonto:
Hellersdorf hilft e.V. GLS Bank
IBAN DE61 4306 0967 1165 4683 00
BIC: GENODEM1GLS.

Vielen Dank für eure Spende!

ps.:
Nach dem bei uns erfolgten Zahlungseingang erhaltet ihr natürlich
umgehend einen steuerlich abzugsfähigen Zuwendungsnachweis (Spendenbescheinigung) von uns, sofern ihr uns eure Postanschrift zukommen lasst. Bei Beträgen unter 100 Euro erkennt das Finanzamt auch den Abbuchungsbeleg des Geldinstitutes an. Allerdings müssen aus der Buchungsbestätigung – neben dem Zuwendungsbetrag – auch Name und Kontonummer des Auftraggebers und des Empfängers sowie der Buchungstag ersichtlich sein.

Advertisements